Vanillekipferl – der Keks-Klassiker

Vanillekipferl – der Keks-Klassiker

DIESE WEIHNACHTSKEKSE DÜRFEN ZUM LIEBELINGSFEST NICHT FEHLEN - VIEL SPASS IN DER WEIHNACHTSBÄKERE

An Weihnachten dürfen Vanillekipferl als süße Leckerei einfach nicht fehlen. Die Weihnachtsbäckerei hält viele tolle Rezepte für die hellen Sichelmonde bereit. Auch eigene Kreationen werden stets befürwortet. In diesem Artikel geht es um die Zubereitung von Vanillekipferln. Dabei gehen wir auf die Zutaten, die Zubereitung sowie auf mögliche Dekorationsmöglichkeiten ein. Im Anschluss kann das große Backen beginnen.

Die Zutaten

Die Zutaten können von Rezept zu Rezept natürlich in den Mengenangaben abweichen. Wichtig ist, dass sie im Verhältnis zueinander stehen, damit die Kipferl am Ende nicht zu trocken werden oder auseinander fallen.

  • 560 Gramm Mehl
  • 160 Gramm Zucker
  • 400 Gramm Butter oder auch Margarine
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse (alternativ gemahlene Erdnüsse)
  • 100 Gramm Zucker
  • 4 Päckchen Vanillezucker

Tipp: Wird beispielsweise Margarine von Alsan verwendet, so können Vanillekipferl auch vegan genossen werden.

Die Zubereitung

  1. Zuerst werden das Mehl, der Zucker, die gemahlenen Nüsse und die Butter, welche zuvor in kleine Stücke geschnitten wurde, zu einem Teig verknetet. Nun muss der Teig für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.
  2. Nach der Kühlzeit kann der erneut geknetete Teig zu einer Rolle geformt werden. Nun können jeweils ca. 4 Zentimeter dicke Stücke von der Rolle abgeschnitten werden. Aus diesen Teilen werden nun die Kipferl in ihrer klassischen Form geformt.
  3. Währenddessen kann der Backofen auf 175 Grad Umluft vorgeheizt werden. Für Ober- und Untertemperatur können circa 200 Grad gewählt werden.
  4. Sobald die Kipferl fertig geformt wurden, werden sie leicht versetzt auf ein Backblech gelegt. Wichtig ist, dass sie ausreichend Abstand zueinander haben, da der Teig während des Backens noch ordentlich aufgeht.
  5. Das Backblech kann nun auf mittlerer Schiene platziert werden. Die Backzeit beträgt ca. 15 Minuten, gelegentliche Kontrollblicke schaden jedoch nicht, damit die süße Weihnachtsleckerei nicht anbrennt.
  6. Während der Backzeit können Vanillezucker und Zucker bereits vermischt werden. Sobald die Kipferl aus dem Ofen kommen, erhalten sie ihren Vanillegeschmack, indem sie im Vanillezuckerbad gewälzt und dann zum Abkühlen zur Seite gelegt werden.
  7. Nach ca. 1,5 Stunden inklusive Ruhezeit sind die Vanillekipferl fertig. Sie können direkt warm verspeist oder in einer Keksdose für einige Wochen aufgehoben werden. Als Geschenk zu Weihnachten eignen sie sich ebenfalls ideal.
Weihnachtsgebäck
Weihnachtsgebäck.

Die Dekorations-Variationen von Vanillekipferln

Die süße Weihnachtsleckerei kann auf verschiedene Weisen „aufgepeppt“ werden. Klassisch werden sie häufig nur im Zucker gebadet. Hier haben Bäcker und Bäckerinnen keinen Zeitdruck, wenn die Vanillekipferl können im Zuckerbad in Ruhe abkühlen.

Eine weitere Option ist die Mischung mit Vanillezucker, wie bereits in unserem Rezept gezeigt wurde. Dies ist die wohl gängigste Version. Doch es gibt viele weitere interessante Optionen, um die Kipferl zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Einige Backexperten mischen Chilipulver oder auch gemahlenen Pfeffer in den Zucker. So entsteht eine leichte Schärfe. Statt Chilipulver schwören andere auf einen Hauch von Kaffee. Kaffeeliebhaber werden diese Kipferl lieben. Doch auch das einfache Bestreuen mit Puderzucker gehört zu den Klassikern. Per Sieb lassen sich die Vanillekipferl schön weihnachtlich verzieren.

Damit die beliebten Weihnachtskekse auch optisch ordentlich was hermachen, sollte die passende Dekoration nicht fehlen. Neben Puderzucker, Zucker und Vanillezucker kann auch zu einer Zuckerglasur gegriffen werden. Streusel und Co. dürfen natürlich auch nach Belieben verwendet werden.

Auch mit Schokolade lassen sich die Kipferl ideal verzieren. Ob Spritzer, Streifen oder lediglich die Ecke, der Kreativität werden keinerlei Grenzen gesetzt. Alternativ kann Lebensmittelfarbe genutzt werden. Auch hier kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden.

Lebensmittelfarben von Wenburg

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und beim anschließenden Genießen der gelingsicheren und allseits beliebten Vanillekipferln. Diese Weihnachtskekse dürfen an Weihnachten definitiv nicht fehlen!

Zurück zum Blog