Papageienkuchen einfach selber machen

Papageienkuchen einfach selber machen

EIN PAPAGEIENKUCHEN IST EIN BUNTER KUCHENSPASS FÜR KINDER

Rezept für den leckeren Papageienkuchen – so gelingt der bunte Kuchenspaß für Jung und Alt im Handumdrehen.

Einstufung: Einfach
Arbeitszeit: 30 Minuten
Backzeit: 25 Minuten
Ruhezeit: 20 Minuten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 75 ml Milch
  • Verschiedene Lebensmittelfarben, zumindest in blau, grün, gelb und rot
  • etwas Butter zum Einfetten für die Backform
Wenburg flüssige Lebensmittelfarben

Für die Glasur

  • 250 g Puderzucker
  • 5 EL Zitronensaft
  • verschiedene bunte Zuckerstreusel zum Verzieren

Bunte Blechkuchen wie der Papageienkuchen sind immer ein beliebtes Highlight auf jedem Kindergeburtstag. Doch nicht nur bei unseren Jüngsten kommt die Farbenvielfalt des Blechkuchens auf dem Teller gut an.

Mit seinem luftig lockeren Teig in den verschiedensten Farbkreationen und einer leckeren Zuckerglasur mit bunten Streuseln überzeugt der Papageienkuchen auf jeder Party. Mit der nachfolgenden Anleitung gelingt der bunte Kuchenspaß im Handumdrehen:

Der Papageienkuchen ist vom Niveau her sehr einfach einzustufen und eignet sich deshalb auch sehr gut für Anfänger. Außerdem ist der kunterbunte Blechkuchen innerhalb kürzester Zeit bereit zum Genießen: Mit einer Arbeitszeit von rund 30 Minuten ist der Teig des Papageienkuchens fertig und der aufwändigste Teil bereits erledigt.

Daraufhin folgt eine Backzeit von rund 25 Minuten sowie eine Ruhe- und Kühlzeit von rund 20 Minuten.

Für ein Blech des kunterbunten Papageienkuchens werden Zutaten für den Teig sowie für die Glasur benötigt:

Der Teig des Papageienkuchens besteht aus 300 Gramm Mehl, das mit einer Prise Salz aus dem Vorratsschrank gewürzt wird. Hinzu kommen 4 mittelgroße Eier und 75ml Milch. Von der Butter werden 250 Gramm für den Teig benötigt, zusätzlich sollte an etwas Butter zum späteren Einfetten der Backform gedacht werden. Für die richtige Süße sorgen 250 Gramm Zucker und zwei Packungen Vanillezucker.

Damit der Teig luftig und locker wird, ist eine Packung Backpulver nötig. Verschiedene Lebensmittelfarben wie beispielsweise rot, gelb, grün und blau sorgen für den kunterbunten Farbverlauf im Teig. Für die Glasur wird nochmals 250 Gramm Puderzucker benötigt. Dieser wird in der Regel mit 5 Esslöffel Zitronensaft angereichert.

Tipp: Wer den säuerlichen Zitronensaft nicht mag, kann den Guss alternativ mit der gleichen Menge an Wasser ansetzen. Abschließend wird die Glasur noch mit bunten Zuckerstreuseln verziert.

Papageienkuchen – Schritt 1

ERFORDERLICHE ZUTATEN:

  • 300 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 75 ml Milch

Zu Beginn die trockenen Zutaten – 300 Gramm Mehl, 1 Packung Backpulver, 1 Prise Salz und 2 Packungen Vanillezucker – miteinander vermischen und beiseite stellen. In einer separaten Schüssel die 250 Gramm weiche Butter mit den 250 Gramm Zucker vermischen. Daraufhin werden nach und nach die 4 Eier untergerührt. Anschließend die Mehlmischung und 75 ml Milch hinzugeben und die Masse kurz miteinander verrühren. Zum Schluss wird der Teig gleichmäßig auf vier Schüsseln verteilt.

Papageienkuchen – Schritt 2

ERFORDERLICHE ZUTATEN:

  • Verschiedene Lebensmittelfarben, zumindest in blau, grün, gelb und rot
  • etwas Butter für die Backform

Jede dieser Teigschüssel wird mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe versehen und nochmals kurz verrührt. Der Ofen ist auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorzuheizen. Das Backblech gut einfetten. Nun die verschiedenfarbigen Teige nach Lust und Laune in Klecksen auf dem gut eingefetteten Backblech verteilen.

Lebensmittelfarbe 6x11ml im Regenbogen Set, flüssig, hochkonzentriert
Papageienkuchen – Schritt 3

ERFORDERLICHE ZUTATEN

  • 250 g Puderzucker
  • 5 EL Zitronensaft (Wahlweise 5 EL Wasser)

Anschließend den Teig vorsichtig glattstreichen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Danach sollte der Kuchen im Blech vollständig auskühlen. Für die Glasur werden 250g Puderzucker und 5 EL Zitronensaft vermischt und auf dem Kuchen gegossen. Abschließend den Guss mit bunten Zuckerstreuseln verzieren und fest werden lassen.

Zurück zum Blog